Zum 13. Mal ging die Fasten- und Gesundheitswoche mit Ellen Vennemann zu Ende. Dieses Angebot hat sich inzwischen so gut etabliert, das dieses Jahr ein Aufnahmestopp stattfinden musste.
Aus diesem Grund wird ein etwas gekürztes Angebot mit vier Tagen Basenfasten in den Herbstferien 2020 zusätzlich stattfinden.
Begleitet wurde das Heilfasten nach Buchinger, das Basenfasten oder eine Kombination aus Basenfasten und Intervallfasten.
Das ausgereifte Programm beinhaltet einen kostenlosen Infoabend, der zwei Wochen vor der eigentlichen Fastenwoche stattfindet. Ein 25-seitiges Skript mit Rezepten und Anleitungen zum Basenfasten ist als Handout eine gute Orientierungshilfe. Ein Klangschalenkonzert und die vielfältigen Zusatzangebote gehören mit in diese intensive Woche.
Von Montag bis Samstag treffen wir uns morgens und abends und:
• Walken gemeinsam und tauschen uns aus,
• praktizieren eine Bauchmassage,
• lassen Atemübungen auf uns wirken
• dehnen unsere Faszien und rollen sie aus
• üben Qigong
• lernen die Entspannung nach Jacobson kennen
• erleben eine Paarmassage mit Akupressur , Shiatsu und Faszientechniken und
• freitags tanzen wir nach afrikanischen Rhythmen.
Der Samstag dient dem Fastenbrechen.
Zusätzlich absolviert jeder Teilnehmer/in, ein tägliches Programm zuhause, das folgendes beinhaltet: Zunge abschaben, Ölschlürfen, Nasendusche, Augendusche, Ganzkörperabbürstungen, Bauchmassagen, Darmspülung, Leberwickel, Eine Woche ohne elektronische Medien…
Zuerst findet die körperliche Umstellung statt, danach das nach “innen Gehen” in der Mitte der Woche. Dabei kommt es oft zu einer sehr intensiven Auseinandersetzung mit sich selbst. Am letzten Tag werden wir innerlich und äußerlich “neugeboren”. Deshalb tanzen wir an diesem Tag afrikanisch, um die neu gewonnene Lebensfreude auszudrücken. Die bewusste Aufnahme der Nahrung am Samstag geschieht dann mit allen Sinnen. Das bewusste Essen in Ruhe, das intensive Kauen, das Sitzen beim Essen, (Essen und Trinken “to go” ist ein absolutes No-Go für die Verdauungsorgane), die Geselligkeit und der soziale Austausch sind das pure Leben!
Viele Teilnehmer wiederholen über Jahre diese Regenerationswoche. In einer harmonischen Gruppe, bei der jeder seinen Bedürfnissen entsprechend betreut wird, ist das Fasten sehr gut umzusetzen.
Die letzten beiden Tage nutzten wir für Informationen über eine zukünftige gesunde, ausgewogene Ernährung und tauschten Rezepte und Buchempfehlungen aus.

Die Stimmen der Teilnehmer: “Wie eine kleine Kur”, “wir kommen wieder”, “das hat so richtig gutgetan”.

Ellen Vennemann

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.