Gemäß der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg gilt ab Mittwoch 24.11.2021 die ALARMSTUFE 2: Für die Durchführung unseres Sportangebotes bedeutet das konkret ab Mittwoch 24.11.2021:
  • Teilnehmen dürfen geimpfte und genesene Personen.
  • Nichtgeimpfte und nichtgenesene Personen dürfen nicht mehr teilnehmen. Ein Antigen-Schnelltest sowie ein PCR-Test für Teilnehmer reicht NICHT mehr aus.
  • Teilnehmer, die sich nicht impfen lassen können, müssen ein Attest sowie einen tagesaktuellen Antigen-Schnelltest vorlegen. Gleiches gilt für Schwangere und Stillende.
  • Schüler:Innen gelten als getestet, weil sie in der Schule getestet werden.
  • Kinder bis zur Einschulung sind von den Test ausgenommen.
Gegenüber der letzten Aktualisierung der Teilnahmevoraussetzungen gibt es in der Corona-Verordnung vom 23.11.2021 keine Veränderungen!
Weiterhin gelten die bereits bekannten Abstands-, Hygiene- und Dokumentationsregeln:
  • Personen mit Krankheitssymptomen müssen zum Schutz der Anderen zuhause bleiben.
  • Die Teilnehmerlisten müssen geführt werden und der Impf-, Genesenen- oder Teststatus muss abgefragt werden.
  • Die Teilnehmer müssen vor dem Kursbeginn nach ihren Befinden gefragt werden.
  • Wo immer möglich soll ein Abstand von 1,5m eingehalten werden.
  • Beim Betreten der Hallen bis zur Sportfläche ist eine medizinische oder FFP2-Maske zu tragen.
  • Umkleiden, Toiletten und Duschen können genutzt werden. Die Abstandsregel und Maskentragepflicht gilt auch hier. Der Aufenthalt im Duschbereich ist zeitlich so klein wie möglich zu halten.
  • Genutzte Kleingeräte sind nach der Kursstunde zu reinigen. Entsprechende Utensilien stehen in allen genutzten Hallen bereit.
  • Vor, während und nach der Kursstunde ist der Übungsraum so gut wie möglich zu lüften.
  • Verschiedene Gruppen dürfen sich nicht mischen.
Wir weisen aus gegebenem Anlass darauf hin, dass die Teilnehmer sich mit der Abgabe der Teilnemererklärung verpflichtet haben, bei Krankheitssymptomen sowie bei ungeschütztem Kontakt mit einem coronapositiven Fall (z.B. im Klassenzimmer / Büro) in den letzten 2 Wochen, nicht am Sportbetrieb teilzunehmen. Die 2-wöchige Nichtteilnahme kann durch einen negativen PCR-Test auf 5 Tage oder durch negativen Antigenschnelltest nach 7 Tagen auf 7 Tage verkürzt werden. Die PCR-Freitestung ist nicht vor 5 Tagen nach dem Kontakt zur coronapositiven Person durchzuführen. Vollständig genesene und geimpfte Kontaktpersonen sind von Quarantäne-Maßnahmen (und damit auch vom Ausschluss der Teilnahme am Sportbetrieb) ausgenommen. Sie sollten aber ein 14-tägiges Selbstmonitoring bzgl. dem Auftreten von Krankheitssymptomen oder Fieber durchführen.
Hintergrund: Nachdem am Montag (22.11.) und Dienstag (23.11.) die Auslastung der Intensivbetten mit Corona-Patienten den Alarmwert von 450 überschritten hat, gilt ab Mittwoch 24.11.2021 landesweit die Alarmstufe 2 der seit 23.11.2021 gültigen Corona-Verordnung. Die Alarmstufe 2 wird verlassen nachdem die Auslastung der Intensivbetten von 450 oder der Hospitalisierungsindex 6,0 an fünf aufeinander folgenden Werktagen unterschritten wird (dann gilt wieder die Alarmstufe).
Rückfragen bitte an vorstand@tvconweiler.de senden.
Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.